Geistesgesellschaft der Orischen - Energien der Natur

Wir leben mit Werten

Haben Sie Schwierigkeiten? Werden Sie von Fragen belastet, auf die Sie keine Antwort wissen? Auf eine religiös unbeschwerte Art und Weise werden wir versuchen Ihnen mit einem Rat zu helfen, damit Sie besseres Befinden, besseres Leben erreichen können.

Schreiben Sie uns >>>

 

8. Oktober: In Groblje um 18. Uhr öffentlicher Vortrag Korrekte Benutzun vom Gehör

 

9. Oktober: In Orešje um 9. Uhr Vortrag Oschun, um 15. Uhr Vortrag Oluigbo.

 

10. Oktober: In Podčetrtek um 9. Uhr Vortrag Die Bedeutung und Symbolik von Farben und Nummern, um 15. Uhr Das Fest der Orischen, die Wünsche unserer Seele mit dem Geist, Verstand und Aktion harmonisieren (Opaluwanwan, Alasche, Woka Woka, Schaschara).

 

11. Oktober: In Orešje um 9. Uhr Vortrag Iya-mi, um 15. Uhr Vortrag Eye, am Abend das Treffen für diejenige, die in 2016 Ifa studieren möchten.

 

12. Oktober: In Orešje von 9 - 13. Uhr und von 15 - 18. Uhr Vortrag über die Orischen der Ahnen - Egungun, Gelede, Oro, Igunnuko

 

1. November: Das Fest der Männlichen Ahnen-Orischen und der Weisheit (Egungun, Momo, Oro)

Geleitet von: Miha Bavec und das Egungun Team. Sara: das Egungun Team

 

29. November: Das Fest der Orischen des Lebens (Egbe, Ibeji, Kori, Iroko, Osche, Dada). Das Termin im Dezember wird auf den letzten Sonntag im November vorgeschoben.

 

 

Wir schenken Ihnen ein Teil der Weisheit unserer Gottheiten und wenn Sie wünschen, können Sie sie auch in der Praxis verwenden.
Diese Weisheit ist eine Würdigung der Energie der Göttin Yemanja („Y“ wird als „j“ ausgesprochen und „j“ wie beim Wort “jazz”), die Sie auch alleine durchführen können.
Auf Grund des Einflusses der Gruppenenergie ist es hervorragend, wenn Sie sich Millionen von Menschen auf der ganzen Welt anschließen, die die Darbringung am 1. Januar oder in der Nacht zwischen 31. Dezember und 1. Januar ausführen. In dieser Zeit machen das an der Küste Copacabana in Rio de Janeiro rund 2 Millionen von Menschen.
Uns allen bedeutet das neue Jahr einen neuen Anfang, will alle wünschen, dass uns keine schlechten Dinge, Erfahrungen, Leiden, Krankheiten etc. ins nächste Jahr verfolgen würden. Deswegen ist dieser Moment so beliebt unter den Menschen.
Das Ozean, die Seen und Süßgewässer (Flüsse, Seen und Bäche) sind die Symbole von Yemanja. Sie ist die Göttin unseres Bewusstseins, unseres Ori – symbolisch durch unseren Kopf vertreten – unseres Altars, womit wir aktiv unser Schicksal beeinflussen können. Überall wo es Wasser gibt, gibt es auch Yemanja.


Yemanja ist eine Energie, die unser Leiden mildert. Mehr unter ...

 

Yemanja ist diejenige, die unseren Schmerz reinigt. Sie entnimmt die Traurigkeit, das Leiden und gibt uns das Gefühl der Zufriedenheit und des Glücks. Sie gilt als Mutter zahlreicher Orischen. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, dass sie Menschen rettet, wenn sie krank sind, ruhelos, verlassen von ihrem guten Glück.

Was macht man?

Man zieht weiße Kleidung an (das symbolisiert Reinheit, Unschuld), kocht Reis, weiße Polenta (Maißgrieß), kurz gesagt: man kann beliebige weiße Nahrungsmittel benutzen. Nicht stark würzen – nur so viel, dass es geschmackvoll ist. Wenn man keine Möglichkeit zum Kochen hat, oder man möchte etwas mehr darbringen, kauft man weiße Blumen; die Anzahl der Blumen ist beliebig. Mit allem, was man für die Darbringung vorbereitet hat, geht man zum Strand oder ans Flussufer etc. Man kann ein paar Münzen zum Glück hinzufügen.

Knien Sie auf den Boden und berühren sie ihn mit Ihrer Stirn dreimal. Treten Sie barfuss ins Wasser und sprechen Sie zu Yemanja mit entschlossener jedoch liebevoller Stimme. Erzählen Sie ihr was sie aus Ihrem Leben entfernen sollte und was sie in Ihr Leben bringen sollte. Sprechen Sie laut! Auf diese Weise sagen Sie auch sich selbst, was Sie nicht mehr möchten und was Sie brauchen. Während des Sprechens stellen Sie das Essen, die Blumen auf den Wasserspiegel, so dass es vom Strom weggenommen wird.

 

Beispiel: "Yemanja, ich ____________ (sagen Sie Ihren Namen) bin heute (heute Nacht/Abend) mit dieser Darbringung zu dir gekommen. Yemanja, ich bitte dich, nimm meine Darbringung an und entferne all mein Leiden, schlechtes Glück,… aus meinem Leben.” /Seien sie genau, zählen Sie alle Schmerzen, Krankheiten, Schwierigkeiten, Konflikte,… auf./

"Yemanja, du bist die Göttin meines Schicksals, du musst dafür sorgen, dass mein Schicksal im Jahr ________ mit gutem Glück aller Art gekrönt wird. Bring mir Glück für meine Gesundheit, meine Freude, meine Liebe, mein Geschäft,…"

"Yemanja, du bist das Symbol der Mütterlichkeit, sorge für mich, denn ich bin dein Kind; Beschütze mich vor allen negativen Einflüssen, wie eine Mutter ihr Kind beschützt. Sorge für mich und gib mir die Möglichkeit, dass ich geduldig sein werde, beruhigt, tolerant, dass ich gute Beziehungen zu meinen Nächsten, Harmonie in meiner Familie, Ruhe in meinem Sinn, in meiner Seele haben werde."

Ideal wäre es, wen man sich baden könnte. Der Kälte in Europa wegen ist das natürlich schwer ausführbar, jedoch barfuss im Wasser muss man sein, denn die Füße symbolisieren den Lebensweg des Menschen und Yemanja wird diesen Weg sauber machen. Am Ende senken Sie Ihre Hände ins Wasser und geben Sie ein wenig Wasser auf Ihren Ori – Ihren Kopf, als Segenszeichen vom guten Glück das von Yemanja gegeben wird. Bedanken Sie sich bei ihr, treten Sie aus dem Wasser und knien Sie wiederum auf den Boden und berühren ihn mit Ihrer Stirn dreimal.

 

Am Übergang von einem Jahr in das nächste werden Darbringungen organisiert, wobei die Priester eine Gruppendarbringung für Yemanja professionell ausführen und noch andere Energien der Natur, die unser Leben ausbessern können, herbeirufen. Die Darbringung wird an der slowenischen Küste und/oder einigen Flüssen ausgeführt, wo Sie auch eine symbolische Spende an Die Geistesgemeinschaft der Orischen – Energien der Natur machen können. Für die Zeit und Orte der Gruppendarbringungen verfolgen Sie unsere aktuellen Infos oder fragen Sie einen der PriesterInnen.